Burger Patties (vegan) 🍔

Nachdem ich euch ja bereits mein Lieblingsrezept für BurgerBuns hier verraten habe, soll Euch der Rest natürlich auch kein Geheimnis bleiben.. 😁  Reicht für ca. 12 -15 Patties

  • 1 Glas Kichererbsen
  • 1 Dose Mais 🌽
  • 1 Block Räuchertofu
  • 200 Gr. frische Champions
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 gr. Semmelbrösel
  • 2 TL Rauchsalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • Koriander
  • Öl zum Anbraten
  • ca. 100 gr. Sesam zum „Panieren“

Die Zwiebeln, den Knoblauch, die Champions und den Tofu grob kleinschneiden. Den Mais und die Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen. In einer Schüssel alles zusammen mit dem Gewürzen (OHNE Sesam! Den brauchen wir später..) vermischen und mit dem Pürierstab zu einer gleichmäßigen Masse vermengen.. Nach Belieben nochmal abschmecken, zu Burgerpatties formen und in Sesam wenden.

In der Pfanne mit reichlich Öl rausbraten.

Und natürlich könnt ihr Eueren Burger noch mit Salat, Tomaten und selbstgemachtem Ketchup ganz nach Euerem Gusto zusammenstellen. 🙂

Guten Appetit!

Burger Buns (vegan) 🍔

Wir lieben ja Burger! Aber da ich gekauften ja irgendwie so geschmacklich naja finde habe ich lange rumprobiert, bis ich das richtige Rezept hatte.. Und Tadaa! Hier ist es:

  • 300 gr. Weizenmehl
  • 100 gr. Dinkelmehl
  • 300 ml Reismilch (lauwarm)
  • 1 Packung frische Hefe
  • 1 Prise Meersalz
  • etwas Sesam zum Bestreuen

Erst eine halbe Tasse ☕️ von der Milch abnehmen und mit der Hefe verrühren, bis die Hefe sich gelöst hat. Dann Mehl und Salz in eine Schüssel 🍲 geben und mit dem Hefegemisch und der restlichen Milch ca. 8 Minuten kneten. Den Teig abdecken und ca. 1 Stunde gehen lassen.

Dann aus dem Teig 7-8 Burger formen, auf ein Blech mit Backpapier setzen und nochmals ca. 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen..

Dann (wenn gewünscht) mit Sesam bestreuen und bei 180 Grad Umluft für ca. 15- 20 Minuten in den Ofen.. Guten Appetit!

Und das Rezept für unsere Kichererbsen-Sesam-Burger-Patties verrate ich Euch gerne ein ander Mal! 😉

Blinde Katzen brauchen auch Sonne!

Wie einige von Euch ja schon wissen: Ja! Ich bin eine Katzenlady! Und ich liebe meine #Handycats. Darum stelle ich Euch erstmal meine kleine Katzenmeute vor:

  • ANI war die erste von den Dreien.. Ist uns im Sommer 2013 bei einem Bauernhofurlaub nicht mehr von der Seite gewichen. Als wir merkten, dass sie wohl krank war (sie hatte ein verletztes Auge) haben wir sie kurzerhand mitgenommen und zum Tierarzt gebracht. Diagnose: eine vollkommen blinde Epileptikerin. Aber alles halb so wild.. Sie ist und bleibt ’ne Bauernhofkatze: wild und verrückt 😜 !
  • GISMO, den Maine-Coon-Kater, der ohne Augäpfel geboren wurde holten wir dann im November 2013 aus dem Tierheim.. Der war so winzig!
  • ASURA, unsere Russin und das einzig sehende Exemplar unserer Meute ist 2009 geboren und hatte kein gutes Schicksal. Über eine befreundete Tierschützerin (RIP Mariam 😥) kam sie dann zu uns.
  • CIEGA (spanisch für die Blinde) kam über die Tierschutzorganisation „Flying Cats“ zu uns. Sie kommt ursprünglich aus Fuerteventura. Sie kann „Sitz!“ und ist eine MegaSchreihals, wenn es um Leckerlis geht. Ausserdem ist sie ausgebildete Kampfschmuserin. Also Vorsicht!

Naja.. Blind und Freigänger beisst sich ja auch selbstredend.. Und am alten Haus 🏡 hätte ich auch einen überdachten und vernetzten Katzenbereich. Und da auch blinde Katzen sehr wohl die Sonne genießen wollen habe ich kurzerhand eine Katzenvoliere gebaut. Und sie wird gut und gerne benutzt.. Und ich hab da auch noch ein paar weitere Pläne bezüglich neuer Klettermöglichkeiten für blinde und sehende Katzen.. 😉

Ich würde sagen „Projekt Katzenvoliere“ ist vorerst erledigt. 🐱 Miau!

Meine Missy aus Blob :)

Ja! Ich habe es auch getan!

Ich habe mir einen neuen #Lieblingspulli genäht.. Ich habe lange widerstanden,- aber es ist eine #Missy ohne Teilung, dafür aber mit #Bauchtasche nach dem #Schnittmuster nach #MeliansKreativesChaos geworden. Mit weitem Kragen und aus dem #Sommersweat #Blob von #lillestoff. Und was soll ich sagen?! I love it!

Und ich bin mir sicher daß noch weitere Exemplare folgen werden.. Schließlich habe ich mir den Schnitt in Groß und Klein zugelegt..

Von dem Stöffchen habe wir auch noch etwas im Shop:
https://www.buntes-fachgeschaeft.de/shop/de/Stoffe-und-Material/Sweat/bio-sommersweat-blob-lillestoff.html

Schnelle Pancakes 🥞 (vegan)

Heute gab es mal wieder unsere Lieblingpancakes. Die gehen ganz schnell und sind super lecker!

Für 4 Portionen:

  • 200g Weizenmehl (Typ 405)
  • 200g Dinkelmehl
  • 1 Pkg. Weinsteinbackpulver
  • 700 ml Sojadrink Vanille
  • 50 ml Agavendicksaft

Alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren und mit reichlich Kokosöl (oder auch Sonnenblumenöl) goldbraun in der Pfanne ausbacken..

Mit Pfannkuchensirup (wir lieben das von AGAVA) oder Marmelade geniessen.. 😉

Das Zwergenoutfit: Faltenrock und Oberteil

Jaaa! Ich hab es mal wieder getan! Ich durfte ein Zwergenoutfit nähen.. <3 Und es hat mega Spaß gemacht.. Mich hat es ja schon länger in den Fingern gejuckt den tollen Gnomeville Zergenjersey von Michael Miller Fabrics zu vernähen.. Und nun habe ich es getan! # Ilovesewing!

Mehr Glitzer für die Welt! Wir pimpen ein Nachtkästchen..

Juchee! Da bin ich wieder. <3

Nachdem sich mein Rücken von der GLITZERSPIEGEL-Aktion etwas regeneriert hat, hat mich natürlich auch gleich noch das „Glitzersteinchen-Fieber“ gefangen.. Und Samara soll natürlich auch in ihrem Zimmer ein funkelndes Unikat haben.. Also haben wir uns das alte Nachtkästchen geschnappt und munter darauf los geklebt: Glitzersteine, runde Spiegelchen und selbstverständlich musste als Topping noch der olle Griff ersetzt werden.. *Wie das funkelt*

Glitzernachkästchen

Blumengirlanden für’s Mädchenzimmer

Nachdem die Spielzeugkisten ja jetzt soo toll aussehen, müssen wir natürlich auch das Bett ein wenig mädchenhafter pimpen.. Ich dachte da auch mal spontan an ein paar hübsche Blumengirlanden.. Ich persönlich finde ja die Girlanden von dem Rodacher Hersteller ja wirklich hübsch. Und wir haben auch 3 Stück davon.. Aber noch mehr davon kann ich mir nicht leisten.. Also nähe ich welche für Inchen..
Und ich erkläre Euch auch gerne wie das geht… 😉 Die Schnittschablonen findet ihr hier als pdf: Blumenranke

Ihr braucht:
* 7-10 Meter Baumwollschrägband in grün
* grünen Stickfilz
* Stoffreste in grün für die Blätter
* Stoffreste für die Blütenblätter (verschiedene Farben)

Zu allererst kommt wie immer der Zuschnitt. Hier habe ich 13 Blüten, 13 „Blütenkelche“ und 14 Blätter 🍃 ausgeschnitten..

Erst mal ca. 3 Meter Schrägband zu einer Schnur zusammennähen. Das wird anschliessend in 25 ca. 10 –  20 cm lange Teile zerschnitten und dann die Blüten und Blätter 🍃 angenäht..  Als erstes habe ich die Blütenblätter und dann die Blütenkelche (siehe Bild) genäht.. 

Dann die Blätter 🍃 rechts auf rechts aufeinander nähen. Oben in der Mitte unbedingt eine Wendeöffnung lassen und dann natürlich auch wenden. Dort ein SchrägbandStückchen oben rein stecken und zusteppen..

Jetzt nur noch alles stecken und das lange Schrägband mit den Blumen und Blättern zusammen nähen.. Ist die nicht toll geworden??

 

 

 

Das Mädchenhochbett

Die Zeit vergeht, die Kinder werden größer und die persönlichen Bedürfnisse verändern sich. So wurde auch meine kleine Räubertöchter mit unheimlichem Kletter- und Tobedrang in den letzten Monaten zur kleinen Prinzessin.
Ok. Aber vor 2 Jahren habe ich das Zimmer für einen Räuber gebaut.. und jetzt?! Jetzt ist mal wieder Zeit für Veränderung!
Wir machen ein Mädchenzimmer aus Ina’s Räuberhöhle..
Gesagt, getan.. Podest weg, Rutsche weg, Leiter durch eine andere, platzsparendere ersetzt, Schreibtisch rein und GAAANZ WICHTIG: ein Vorhang für’s Hochbett muss her!! 🎉
Ein paar Blumengirlanden habe ich ja schon genäht.. wie das geht, zeige ich euch im nächsten Beitrag.. Jetzt kommt erst mal der Vorhang:

Er braucht oben auf jeden Fall  Taschen 💼
Er braucht ein Fenster und eine Tür 🚪
Er muss bunt und mädchenhaft sein
Er soll zum größten Teil aus Westfalenstoffen sein (die sind so toll!)

Also habe ich das Bett ausgemessen und einen „Bauplan“ gemachten beschlossen, dass an der kurzen Seite ein Fenster und an der langen Seite eine Tür 🚪hin muss..

Die Breite meiner Schnitteile habe ich so errechnet:
88cm (Breite fertiges Seitenteil) + 2 x 3cm (an beiden Seiten wird jeweils 2x 1,5 cm eingeschlagen) = 94cm

Die Höhe der Schnittteile für das Seitenteil habe ich so errechnet:
176cm (Höhe fertige Länge) + 3 cm (2 x 1,5 cm Saumzugabe unten) + 15cm (so hoch ist der oberste Balken am Bett, darüber wird der Stoff geschlagen und mit KamSnaps befestigt)) + 4cm (3 cm Tiefe vom obersten Balken + 1 cm „Bequemlichkeitszugabe“) + 3 cm (2 x 1,5 cm Saum oben) = 201 cm

Also insgesamt habe ich 201 cm x 88 cm von dem blaunen BioBaumwollStoff aus der „Jungen Linie“ von #Westfalenstoffe verarbeitet.. Nur für das Seitenteil… Die Taschen sind ebenfalls aus gelben Westfalen gemacht.. Das Fenster habe ich rechts auf rechts auf den blauen Teil genäht und sauber verstürzt.. Und ja.. Die Schlaufen für die Blumengirlanden durften natürlich auch nicht fehlen.
Bei der breiten Seite bin ich (fast) genauso vorgegangen… Erst die Endbreite und Endlänge ermittelt, und dann zugeschnitten..
Hier habe ich auch Stoffe aus der #JungeLinie verwendet.. Und ich durfte mich richtig austoben.. Gefällt es Euch?

Die Traumhöhle von innen zeige ich euch dann ein ander mal.. Noch ist sie nicht ganz fertig..

Das Mädchenhochbett..

Vorschulkinder brauchen nunmal Schreibtische!

Der Schreibtisch und das neue Blumenregal

Ok.. Ich gebe es zu.. Ich bin infiziert… Das Kinderzimmerpimping hat mich fest im Griff.. Der Schreibtisch (der gute alte „Flexa“ von meiner Cousine) steht nun auch und ich habe heute in der Mittagspause das Regal „noch schnell aufgehängt“… Zwischenstand: Ich bin verliebt! Und ich hätte fast das lilane bestellt (aber Samara hat mich erfolgreich davon abgehalten.. Braves Kind!) Aber das war erst der Anfang..

…so ein schönes Regal für die Blumen..

Ich geh dann mal Blumenranken nähen… 🙂