Löcher flicken mit NegativApplikationen

Wie das nun immer so ist,- jeder hat ein Lieblingskleidungsstück und ausgerechnet das hat natürlich immer ein Loch! Sei es das Lieblingsshirt Das fiese Loch!oder -wie in unserem Fall- das Lieblingsnachthemd. Aber zum Glück können wir ja nähen.. 😉 Ich zeige Euch hier in einem kurzen Tutorial wie wir solche fiesen Löcher in den Lieblingskleidungsstücken wieder schliessen können.Die Vorlage

Als allererstes mache ich mir einen Plan welches Motiv oder welche Form und auch welche Farbe am besten zu dem zu rettenden Kleidungsstück passt. In unserem Fall hier sind es eindeutig Schmetterlinge in Pink orange und gelb. Die Vorlagen dafür zeichne ich in der richtigen Größe auf Papier vor und schneide sie (ohne Fühler) aus.

dsc_0135

Danach fixiere ich ein Stück Jersey auf der Rückseite des Stoffes unter dem Loch (geht am Besten mit Sprühkleber). Jetzt stecke ich ein Stückchen Stickvlies (auch von rechts) auf die zwei Lagen Jersey, damit die Nähmaschine beim Applizieren nicht den Stoff „frisst“.

Vorlage übertragen

Und nun nehme ich die bereits ausgeschnittenen Vorlagen und zeichne die Umrisse auf den Stoff.

Gesteppte Schmetterlinge

Jetzt geht es los mit dem Nähen. Mit elastischem Geradstich (Dreifachgeradstich) nähe ich die Linien des Schmetterlings entlang.

Schmetterling

Man kann sich auch ein wenig austoben und noch mehr Details auf den Schmetterling nähen. Hier habe ich doppelt abgesteppt und noch ein paar Kreise, Schmetterlingskörper und die Fühler mit draufgesteppt.Vorsichtig ausschneiden

Jetzt einfach noch die obere Lage Jersey (Vorsicht! Nicht auch noch in die untere Lage schneiden) rausschneiden, das Stickvlies

Rückseite beschneidenabzupfen und den Jersey auf der Rückseite auch etwas zurückschneiden.

Und fertig sind die Negativapplis! <3
Das Lieblingsnachthemd ist gerettet! 🙂

3 kleine Schmetterlinge

Das geht übrigens nicht nur mit Nachthemden,- auch mit dem Lieblingsshirt (hier mit Herzchen) funktioniert das hervorragend. 😉

Herzchen

Merken

Merken

Merken

Merken

Der Pfauenrock

Huhu Ihr Lieben!
Fasching steht ja schon bald wieder vor der Tür und heute möchte ich euch gerne als meinen ALLERERSTEN BLOGBEITRAG die Nähanleitung für den allseits beliebten „Pfauenrock“ bereitstellen. 😉 So sieht das gute Stück aus:
saminis "Pfauenrock"

Meine Mädels lieben ihn und tragen ihn schon ewig.. In größeren Größen kann er auch bedenkenlos ohne die Raffung vorne genäht werden. Aber bei Krabbelkindern würde ich empfehlen unbedingt die Raffung mit reinzunähen.. Ausserdem sieht das auch noch total niedlich aus, wenn die kleinen Zwerge mit dem Pfauenfedernpopo auf dem Boden rumkrabbeln. 😉 Das erste Exemplar davon seht ihr hier:

saminis.de "Pfauenrock"

Da war mein Inchen noch ein richtig kleines Zwergi.. <3  Mensch, die Zeit rennt! Bald kommt sie in die Schule..

So! Nun mag ich euch nicht länger auf die Folter spannen.. Die Nähanleitung im pdf-Format könnt ihr euch hier runterladen:
saminis Pfauenrock

Und falls ihr keine Lust habt, das Material mühsam zusammenzustellen bieten wir auch das passende Materialpaket in unserem Shop an.
Materialpaket „Pfauenrock“

Na dann wünsche ich euch noch eine tolle Zeit und vieeel Spaß beim Nähen! Ihr werdet von uns hören.. <3 🙂

Merken

Merken

Merken

Merken